24.02.2021

Online-Symposium "Aktuelle außen- und sicherheitspolitische Herausforderungen für Japan und Deutschland"

Japan und Deutschland stehen außen- und sicherheitspolitisch vor ähnlichen Herausforderungen. Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag, und Tetsuro Fukuyama, Generalsekretär der Konstitutionellen Demokratischen Partei Japans, diskutieren auf diesem Online-Symposium über die neuesten Entwicklungen in beiden Ländern, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis zu den USA.

Photo: Bernardo Fuller/Flickr; Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

Deutschland und Japan verbindet nicht nur die Niederlage im Zweiten Weltkrieg, sondern auch die große Anzahl von US-Militärstützpunkten, die sich bis heute in beiden Ländern befindet. Beide Länder sind Verbündete der USA und führende wirtschaftliche Akteure.

Während der Trump-Administration ließ sich jedoch eine Verschlechterung der deutschen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten erkennen. Besonders die einseitige Ankündigung, die US-Militärbasen in Deutschland zu reduzieren, wurde zu einem akuten Thema in Politik und Diplomatie.

Obwohl Deutschland seinen sicherheitspolitischen Horizont auf den asiatisch-pazifischen Raum erweitert hat, ergab eine Umfrage, dass 66 Prozent der Deutschen bei einer Konfrontation zwischen den USA und China einen neutralen Standpunkt bevorzugen würden.

Darüber hinaus hat Deutschland das Bonner Zusatzabkommen, das dem Abkommen über die Rechtsstellung der Status zwischen Japan und den Vereinigten Staaten entspricht, revidiert: Es legt den US-Soldaten nun die Verpflichtung auf, das deutsche innerstaatliche Recht zu respektieren – wohingegen das amerikanisch-japanische Abkommen noch nie revidiert worden ist.

Dr. Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag, wird in diesem Online-Symposium über die neuesten Entwicklungen in den Beziehungen Deutschlands zu den Vereinigten Staaten, die Frage der US-Militärbasen in Deutschland und die Wahrnehmung der internationalen Beziehungen durch die deutsche Bevölkerung sprechen. Herr Tetsuro Fukuyama, Generalsekretär der Konstitutionellen Demokratischen Partei Japans (KDP), wird seine Ansichten zur außen- und sicherheitspolitischen Lage Japans darlegen.

 

Datum: 10. März 2021

Zeit: 18:00 – 19:30 (JST) (Einlass ab 17:30 – bitte gedulden Sie sich im Zoom-Warteraum bis wir Sie einlassen)

10:00 am - 11:30 am (GMT/UTC +1)

Ort: Online (Zoom)

Sprachen: Japanisch und Deutsch (mit Simultanübersetzung)

Organisatoren: New Diplomacy Initiative, Friedrich-Ebert-Stifung

Friedrich-Ebert-Stiftung
Japan Office

7-5-56 Akasaka
Minato-ku
Tokyo, 107-0052
Japan

+03 6277-7551
+03 3588-6035

office(at)fes-japan.org

back to top