15.03.2022

"ZUKUNFT WASSERSTOFF?"

Japan nimmt eine Führungsrolle bei der Entwicklung von Wasserstoff als Energieträger ein. Eine wichtige Rolle spielt dabei die strategische Zusammenarbeit mit der Industrie. Die geringe politische Unterstützung im Bereich erneuerbarer Energien verhindert jedoch die Einbindung der Strategie in eine nachhaltige Klimapolitik.

Das größte Potenzial von Wasserstoff liegt im Handel von Niedrig-CO2-Energieträgern. Durch den Ausbau internationaler Produktionsketten und Kooperationen mit Energieexportländern können CO2-Emissionen früher reduziert werden, als dies durch einen ausschließlichen Fokus auf den Ausbau erneuerbarer Energien möglich wäre.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Japan Office

〒107-0052 東京都港区
赤坂7-5-56
ドイツ文化会館410

+03 6277-7551
+03 3588-6035

office(at)fes-japan.org

back to top